Stefanie Höll Temporary Setup

Stefanie Höll [18]
18

Ich war ein Hund. Ich konnte mich einfach nicht entscheiden, welche Karte ich wohin legen sollte.

[16]

Stefanie Höll [15]
15

Also legte er.

[14]

Stefanie Höll [13]
13

Als die ganze riesige Wohnung über und über bedeckt war, legte er die zweite Lage, dann die dritte, so dass man die Muster nur mehr erahnen, nicht aber genau nachvollziehen konnte. Es waren unterseeische Bifurkationen in verschiedenen Zuständen, die miteinander interferierten und damit die Grenze zwischen offensichtlicher Ordnung und verstörendem Chaos bildeten, so dass sich die Welt daraus zu erklären schien.

[12]